Indien - VOLLGAS!!!

Veröffentlicht auf von Buggo und Martin

Liebe Gemeinde - helft uns!

wir sind immer noch in Indien und wissen nicht wie wir heimkommen sollen.
Die letzte Chance ist geplatzt:
Fuer die dies nicht wissen, wir hatten bereits die Heimreise auf einem Containerschiff gebucht und bezahlt (!). Doch das Schiff ist derzeit am Horn von Indien in Piratenhand. Naeheres auf www.spiegel.de!

Somit bleibts spannend wann, wie, bzw. ob wir heimkommen.
Was bleibt uns uebrig:

VOLLGAS INDIEN!


Durch diverse spirituelle und metaphysische Praktiken versuchen wir uns auf ein lebenslanges, glueckliches Leben in Indien einzustimmen.

Die da waeren:





...Buggo beim Handlesen (Die Zukunft sieht in allen Belangen rosig aus, berufliche Karriere etc.)

Weitere 'indische' Aktionen waren buddhistische Meditation, Yoga und Astrologie - Spannend!

Wir sind auch Freunde geworden vom unabhaengigen Leben in der Natur. Schnell fanden wir Gleichgesinnte auf dem Rainbow-Festival in den Waeldern Nordindiens...


 


Eine ganz 'spezielle' Verbindung hatten wir zu diesem Mann:

 



Juergen Rischke aus Gera, Thueringen.
Doch hier kennt man ihn unter seinem spirituellen Namen Ananda Dasi. Es ist auch verstaendlich da er von unserer voellig kommerzialisierten Welt die Schnauze voll hat - Wie er so schoen sagte.

Wie ihr seht hatten wir Spass auf dem Festival.

Inspiriert von dieser Veranstaltung ging die Reise mit dem Radl weiter durch die wunderbare Berglandschaft des Vorhimalayas. Dort haben wir uns hoffentlich wieder zu vernuenftigen Menschen verwandelt. Das Urteil darueber bildet ihr euch am besten selbst nach unserer Heimkehr.









Unsere Reise fuehrte uns an den wuenderschoenen Ursprung des Ganges. Seht selbst...





Leider bringen es die Inder fertig eines ihrer groessten Heiligtuemer, den Ganges, in eine Muellkippe zu verwandeln. Ausserhalb der Staedte zeigte sich der Fluss zum Glueck auch von einer anderen Seite.
Zahlreiche Wanderpilger (Sadhus) gehen an den Ufern bis zu den Quellen im Himalaya auf bis zu 6000 Meter Hoehe.




Die Sadhus leben wirklich beeindruckend einfach - in selbstgebauten Hoehlen und provisorischen Huetten ueberstehen sie die kalten Naechte. Die Verpflegung ist einfach - selbstgebackenes Brot und eine handvoll Linsen...





Die Nordinder sind ganz anders. Wir vergleichen sie gerne mit den Bewohnern Sibiriens - zurueckhaltend, schuechtern, desinteressiert aber hoeflich.
Die Zahl der Interviews war bei weitem nicht mehr so hoch wie im Rest Indiens. Aber es gab sie doch:

 

 




Die Menschen hier leben zwar nicht auf den Baeumen, doch diese Frau hatte nach unserer Ankunft wohl etwas Angst...





Nach knapp 5 Monaten gewoehnen wir uns immer besser an das gemuetliche, vorbeiziehende indische Leben. Buggo ist sogar schon zu faul sich selbst zu rasieren...




In Dharamsala leiten wir einen beliebten Frauen-Wandertreff. Frauen im Alter von 20 - 27 sind hier herzlich willkommen...





Ihr seht wir geniessen das Leben.

Wir hoffen doch sehr, dass ihr uns wieder zurueckhaben wollt und zu Hause aufnehmt, denn sonst koennten wir so enden:





Leo fluechtete in den 70er Jahren aus dem beruehmten und beruechtigten 'Polizeistaat' Schweden und wurde in der groessten Demokratie der Welt, Indien, mit offenen Armen empfangen.

Wir koennen zum Glueck noch klar denken, es ist also nicht zu spaet -
Holt uns hier raus!

Buggo & Martin
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Max Mancke 06/16/2009 08:19

Hey Greets! Hope the pirates let you ship loose soon. I'm in Manali now being lazy. Maybe go to Shimla in a few days Baralacha was quite wild and snowy. C ya..

Ruppe 06/14/2009 21:36

Servus Moartl, ich hoffe dir gehts gut und du hast noch eine gute Heimreise. Wir freuen uns schon sehr auf die eine oder andere spannende Geschichte. Falls du am 27.Juni schon im Lande bist, würde ich mich sehr freuen wenn du zu meiner 30er Feier kommst (Samstag, 27.Juni, 19Uhr, bei mir). Es gibt feines Berger-Bier aus dem Fass, damit du wieder zu heimischen Kräften kommst. Ausssendem wird der Grill angeheizt. Also bis bald und schönen Gruß aus der Öd. Ruppe+Family

Ruppe 06/14/2009 21:23

Servus Moartl,

Barni 06/07/2009 15:17

So liebe Freunde, die Zeit läuft davon, es ist schon der sechste Monat im Jahr. Wann kommt wer wo und wie im schönen Deutschland an? Wir brauchen nämlich genügend Vorlaufzeit für die vielen Empfänge auf Kommunal-, Landes- und Bundesebene, vor allem für den Stehempfang im Schloss Bellevue.
Also lasst was hören!
Ebenso von der Radltour über die 5000er-Pässe Nordindiens!

Karl 05/26/2009 09:42

Bukooooooo alter Seefahrer!! Was geht z´indien??
Wann kommst endlich heim? In Regensburg fragens schon alle nach dir! :)

Bis denne